Eines der wichtigsten Ziele der GSU ist die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses im Feld der historischen und interdisziplinären Stadt- und Urbanisierungsforschung. Daher schreibt die GSU Reisestipendien für die Teilnahme an den jährlichen International Conference on Urban History der European Association of Urban History Reisestipendien aus.

Nachwuchswissenschaftler_innen, die auf dem Gebiet der Stadtgeschichte/Urbanisierungsforschung tätig sind und an diesem internationalen Kongress teilnehmen möchten, sind eingeladen, sich zu bewerben. Besonders zur Bewerbung aufgefordert sind GSU-Mitglieder sowie Nachwuchswissenschaftler_innen, die auf der Konferenz einen Vortrag halten.

Aktuelle Informationen zu Ausschreibungen können Sie unserem Blog entnehmen.


Testimonials ehemaliger Reisestipendiat_innen zu den EAUH Tagungen

„Mit Blick auf das Programm lässt sich eine beeindruckende Vielfalt der Themen […] und der internationalen Vernetzung konstatieren. Mit Teilnehmenden aus allen Kontinenten […] bildete der diesjährige EAUH-Kongress beileibe keine exklusiv europäischen, sondern globalgeschichtliche Perspektiven auf die Stadt ab“

Jörn Eiben

(veröffentlicht in MSG 2/2016, S. 157f.)

„Meine Vernetzung mit anderen WissenschaftlerInnen konnte ich […] ausbauen. Generell erwiesen sich die Interdisziplinarität und die Internationalität der EAUH-Vorträge […] als gewinnbringend“

Kathrin Meißner

 (veröffentlicht in MSG 2/2018, S. 137.)

„Die Kulisse [der 14. EAUH Tagung in Rom, 2018] wirkte zusätzlich inspirierend auf die vier Tage voller intensiven wissenschaftlichen Austauschs“

Carla Assmann

 (veröffentlicht in MSG 2/2018, S. 135.)


Vergangene Ausschreibungen