INTERNATIONAL CONFERENCE ON URBAN HISTORY

Reisestipendien der GSU

Eines der wichtigsten Ziele der Gesellschaft für Stadtgeschichte und Urbanisierungsforschung e. V. (GSU) ist die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses im Feld der historischen und interdisziplinären Stadt- und Urbanisierungsforschung. Daher schreibt die GSU Reisestipendien für die Teilnahme an den jährlichen International Conference on Urban History der European Association of Urban History Reisestipendien aus.

Nachwuchswissenschaftler/innen, die auf dem Gebiet der Stadtgeschichte/Urbanisierungs-forschung tätig sind und an diesem internationalen Kongress teilnehmen möchten, sind eingeladen, sich zu bewerben. Besonders zur Bewerbung aufgefordert sind GSU-Mitglieder sowie Nachwuchswissenschaftler, die auf der Konferenz einen Vortrag halten.


DISSERTATIONSPREIS

Nachwuchspreis der GSU

Mit dem GSU Nachwuchspreis soll eine herausragende Dissertation im Feld der Stadtgeschichte und historischen Urbanisierungsforschung zum Zeitraum 18.- 20. Jahrhundert ausgezeichnet werden. Das Preisgeld beträgt 1.000 €.

Zur Teilnahme aufgefordert und berechtigt sind junge Wissenschaftler/innen, die in theoretischer, methodischer oder empirischer Hinsicht einen Beitrag zur historischen Stadt- und Urbanisierungsforschung aus verschiedenen disziplinären Perspektiven geleistet haben.