GSU Mitgliederversammlung am Fr, 11. September 2020

Sehr geehrte Mitglieder der GSU,
wir hoffen es geht Ihnen allen den Umständen entsprechend gut. Die Zeiten sind ungewiss und so hat der Vorstand der GSU entschieden, die diesjährige Mitgliederversammlung in den virtuellen Raum zu verlagern. Wir möchten Sie hiermit ganz herzlich zu unserer ersten digitalen Mitgliederversammlung am 11. September um 14 Uhr einladen.

Über Ihre rege Teilnahme würden wir uns sehr freuen, denn wir werden nicht nur über Vergangenes berichten, sondern wir möchten auch mit Ihnen über die Zukunft der GSU diskutieren (und ein paar neue Ideen präsentieren). Natürlich werden wir in diesem Rahmen auch wieder unseren diesjährigen GSU Dissertationspreis bekanntgeben.

Um die Organisation besser überblicken zu können, bitten wir Sie sich unter: info@metropolitanstudies.de für die Mitgliederversammlung anzumelden. So erhalten Sie auch die ZOOM-Zugangsdaten. Dies ist nur, damit wir in etwa planen können wieviele Mitglieder an der Versammlung teilnehmen werden. Sollten Sie kurzfristig noch entscheiden doch teilzunehmen, ist dies dann auch ohne Anmeldung möglich.

Tagesordnung


TOP 1: Eröffnung der Mitgliederversammlung und Feststellung der ordnungsgemäßen Einladung
TOP 2: Genehmigung der Tagesordnung
TOP 3: Annahme des Protokolls der Mitgliederversammlung 2018
TOP 4: Jahresbericht des Vorstands für das abgelaufene Jahr
TOP 5: Finanzbericht des Schatzmeisters
TOP 6: Bericht der Rechnungsprüfer
TOP 7: Aussprache über die Berichte
TOP 8: Entlastung des Vorstands
TOP 9: Neuwahl des Vorstands
TOP 10: Bestellung der Rechnungsprüfer
TOP 11: Diskussion über die zukünftige Entwicklung der GSU
TOP 12: Bekanntgabe des Dissertationspreises 2020
TOP 13: Verschiedenes

Wir freuen uns auf ein (leider nur) virtuelles Wiedersehen und wünschen noch einen angenehmen Sommer!

Im Namen des GSU Vorstandes übersende ich freundliche Grüße,

Dorothee Brantz
Prof. Dr. Dorothee Brantz
Center for Metropolitan Studies
TU Berlin
Hardenbergstraße 16-18
Room 107
10623 Berlin
www.metropolitanstudies.de
+4930 31428400

Die industrielle Stadt

Die industrielle Stadt. Lokale Repräsentationen von Industriekultur im urbanen Raum seit dem ausgehenden 19. Jahrhundert
Kolloquium des Instituts für Sächsische Geschichte und Volkskunde e. V. in Kooperation mit dem Sächsischen Staatsarchiv – Staatsarchiv Chemnitz, 15.-16. Juni 2017, Staatsarchiv Chemnitz  Weiterlesen

European Cities in Dynamic Competition, Leipzig, 6.-7. Juli 2016

European Cities in Dynamic Competition – Urban Governance, Cooperation, Competitiveness and Sustainability

Today, more than two thirds of citizens of Europe are city dwellers, and the tendency is increasing. The quality of urban life and technical infrastructure are considered to be crucial to attracting and retaining a skilled labor force and businesses. The social and economic concentration of resources in cities may, however, result in negative side-effects like pollution or congestion. Weiterlesen

GSU-Nachwuchstagung, 28.-29.9.2015

Die Nachwuchskonferenz der Gesellschaft für Stadtgeschichte und Urbanisierungsforschung fand im „Alten Finanzamt“ Regensburg statt. Die Nachwuchskonferenz befasste sich mit den Ambivalenzen von Ordnungsbemühungen und dem dialektischen Verhältnis von Ordnung und Unordnung vorrangig im 19. und 20. Jahrhundert. Thematisiert werden sollten insbesondere:

  • das Spannungsverhältnis zwischen der Wahrnehmung von politischen, sozioökonomischen und räumlichen Umbrüchen einerseits und Ordnungsbestrebungen andererseits (beispielsweise Eingemeindungen, rapides Bevölkerungswachstum, Naturkatastrophen, Seuchen)
  • wie Konzepte von „Ordnung“ mit Vorstellungen von Unordnung verknüpft waren und sich in Abgrenzung zu „Unordnung“ entwickelten.
  • konkurrierende Ordnungsvorstellungen verschiedener städtischer Akteure auf der sozialen, politischen und baulichen Ebene
  • wie „Unordnung“ Ordnungsabsichten unterlief und zu deren Scheitern führte
Eindrücke der Tagung