CfP Städtepartnerschaften in Europa

Städtepartnerschaften in Europa: Konzepte und Praxis von Annäherung im 20. Jahrhundert
Internationales Kolloquium, 15. bis 17. Oktober 2015, Mainz

Eine Kooperation des LabEX EHNE (UMR IRICE : CNRS, Universités de Paris 1 und de Paris IV) und des Historischen Seminars der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Organisatoren: Prof. Dr. Corine Defrance, Tanja Herrmann M.A., Prof. Dr. Michael Kißener und Dr. Pia Nordblom

Heute gibt es in Europa fast 20.000 Kommunalpartnerschaften. Seit den 1960er Jahren sind sie geradezu ein Massenphänomen geworden. Ungeachtet dieser eindrücklichen Entwicklung hat sich die Geschichtswissenschaft dieser ganz anderen Form der internationalen Beziehungen bislang noch kaum angenommen. Ihre genauere Analyse erlaubt es jedoch in besonderer Weise, die Beteiligung „normaler Bürger“ in internationalen Initiativen und Austauschmaßnahmen im kommunalen Rahmen zu erfassen.

Die Konferenz verfolgt das Ziel, die Geschichte von Städtepartnerschaften nachzuzeichnen, indem sie das Konzept und die Definition von Städtepartnerschaften hinterfragt. Die Städtepartnerschaften sind insbesondere im Kontext der bilateralen Annäherung nach dem Krieg, der europäischen Integration und des Kalten Kriegs entstanden. Seit dem Zusammenbruch des Sowjetblocks sind sie ein Symbol für ein Europa der Bürger und der Zusammenarbeit „von unten“. Sie spielen eine wichtige Rolle innerhalb Europas, aber auch in den Beziehungen mit den an Europa angrenzenden Ländern sowie durch die Globalisierung in den Kontakten mit der übrigen Welt. Wie entwickeln sich die europäischen Partnerschaften im Rahmen der internationalen Beziehungen: Spiegeln sie auf kommunaler Ebene eher die internationalen Entwicklungen wider oder besitzen sie eine gewisse Autonomie, die ihnen als Ausdruck zwischenmenschlicher Solidarität eine transnationale Dimension verschafft? Wer sind neben den Gebietskörperschaften, die die Städtepartnerschaften gründen, die handelnden Akteure? Was sind die Strategien der Bürger oder der Zusammenschlüsse von Bürgern und ihrer Vereinigungen, wirtschaftlicher oder kultureller Milieus, der großen Partnerschaftsverbände, die das Städtepartnerschaftsnetz tragen und untereinander oft in Konkurrenz stehen?

Hier die CfPs zum Download: 2015-Mainz-Städtepartnerschaft-CfP_dtFassung 2015-Mainz-Städtepartnerschaft-CfP_englFassung und 2015-Mainz-Städtepartnerschaft-CfP_dtFassung

Advertisements